24h Betreuung

Was ist das?
Die sogenannte 24 Stunden Betreuung bietet älteren Menschen die Chance länger in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Bei dieser Betreuungsform wohnen die Betreuungskräfte wie „Gäste“ im Haushalt der Bedürftigen. Sie unterstützen aktiv im täglichen Ablauf und im Haushalt, begleiten beim Einkauf oder Arztbesuch, und kommunizieren dabei auch eng mit den Angehörigen und gegebenenfalls dem Pflegedienst. Diese Lösung ist perfekt, wenn Sie jemanden suchen, der stets anwesend ist, aktiv unterstützt und im Not reagieren kann. Durch die zusätzliche Zusammenarbeit mit einem Pflegedienst wird dabei eine weitere professionelle Rundum-Absicherung und gegenseitige Kontrolle sichergestellt.

Ist das legal?
nach aktuellem Stand ja, aber nur, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind: Obwohl hier umgangssprachlich von 24 Stunden Betreuung (oder auch 24h Betreuung) gesprochen wird, arbeiten die Betreuer/innen natürlich nur gemäß der geltenden Arbeitszeitgesetze (max. 8 Std täglich) und haben Ruhezeiten und -Tage. Es sind ja auch nur Menschen und keine Roboter. Je nach Qualifikation erhalten Sie mindestens den gesetzlichen Mindestlohn plus Zulagen. Außerhalb der Arbeitszeiten sind die Betreuer/innen quasi wie ein „Gast“ im Haushalt. Sie erhalten Unterkunft und Verpflegung kostenfrei gestellt.

Welche Vorteile bietet das?
Zunächst einmal ermöglicht dieses Betreuungsform den längeren Verbleib in den eigenen vier Wänden, was wohl einer der wichtigsten Gründe sein dürfte. Gerade in Kombination mit einem ambulanten Pflegedienst wird aber auch ein hohes Maß an Versorgung und Sicherheit ermöglicht werden. Ein sehr wichtiger weiterer Vorteile an diesem System: die sozialversicherungspflichtige Anstellung der Betreuer/innen bei einem EU- Dienstleister statt direkt im Haushalt, erspart sehr viel Papierarbeit und Meldeverpflichtungen und bietet bei Krankheit und Urlaub (oder sonstigen „Ausfällen“) eine größere Flexibilität, da der Dienstleister schnellstmöglich Ersatz organisieren wird. Die laufende Begleitung durch die Agentur verhindert Abhängigkeiten von einem Dienstleister und erhöhte die Kontrolle der Leistungen und Abrechnungen.

Was kostet das?
Die Kosten richten sich im Regelfall nach den angeforderten Qualifikationen. Hierzu gehören insbesondere die hauswirtschaftlichen, pflegerischen und auch sprachlichen Fähigkeiten. Ein EU-Führerschein sollte stets vorhanden sein und eine A1-Bescheinigung (Bestätigung der Sozialversicherung im Herkunftsland) ist unverzichtbar. Je nach Qualifikation und Sprachniveau ergibt sich der monatliche Preis. Dieser wird individuell nach einem Erst-Gespräch und einer Bedarfsanalyse ermittelt. Die Vermittlungs-Agentur nimmt je nach Gestaltung ggf. eine einmalige Pauschale für die Erstberatung, Vermittlung und laufende Betreuung.

Wie läuft das ab?
Der übliche Ablauf ist folgender: Sie kontaktieren eine Agentur in Deutschland (z.B. Lucial24), die sich auf die diesbezügliche Beratung und die Vermittlung qualifizierter Betreuer spezialisiert hat. Mit der Agentur besprechen Sie den Bedarf und die Anforderungen und erhalten Informationen zu den Konditionen und dem Ablauf. Dann beauftragen Sie die Agentur mit der Suche nach einer Betreuungskraft. Die Agentur wiederum hat Kooperationsverträge mit einem oder mehreren Betreuungs- und Pflege-Dienstleistern in der EU.

Die Agentur sucht den richtigen Dienstleister für diese Betreuung und bespricht die individuellen Anforderungen. Gemeinsam wird Ihnen dann ein Angebot unterbreitet. Sofern Sie den Auftrag erteilen startet der Dienstleister die Suche nach und die Auswahl von geeigneten Betreuer/innen sofern diese nicht bereits im eigenen Team vorhanden sind. Sie erhalten 1-3 Vorschläge mit den Konditionen und können „Ihre“ Betreuungskraft auswählen.

Zum Startzeitpunkt reist die Betreuungskraft zum Haushalt. Natürlich sollte die Betreuungskraft entsprechend freundlich empfangen werden, ein eigenes Zimmer erhalten und in den Haushalt eingewiesen werden. Wünschenswert ist, daß die Angehörigen und die Agentur anwesend sind. Während der Betreuung stehen der Dienstleister (als Arbeitgeber und zentraler Ansprechpartner) aber auch die Agentur für Fragen und Feedback zur Verfügung.

In gewissen Intervallen wechselt sich die Betreuungskraft mit einer anderen Kollegin des Dienstleisters ab, um Gesetzesvorgaben einzuhalten, aber auch um sich zu erholen.

Was bietet das Betreuungsangebot von Lucial24 ?
Mit Lucial24 bieten wir die Vermittlung von qualifizierten Betreuungskräften. Im Fokus stehen dabei die folgenden drei bedarfsorientierten Betreuungsangebote – jeweils mit einem hohen Qualitätsanspruch:

1. Hauswirtschaft (Hauswirtschaft und Begleitung)
2. Pflege (Hauswirtschaft, Begleitung und Pflegeunterstützung)
3. Demenz (Hauswirtschaft, Begleitung, Pflege, Demenzqualifikation)

Eine Besonderheit bei den Lucial24-Angeboten ist die enge Zusammenarbeit zwischen Dienstleister und Agentur sowie das hohe Niveau des Betreuungspersonals, das von den Dienstleistern entsendet werden darf. Neben den besonderen Qualifikationen müssen alle Betreuungskräfte über einen EU-Führerschein, akzeptable Deutschkenntnisse und ein ordentliches Auftreten verfügen. Weiterhin wird bei allen entsandten Betreuer/innen der familiäre Hintergrund geprüft und ein Führungszeugnis eingeholt. Während der Betreuung begleitet nicht nur der Dienstleister sondern auch unsere Agentur regelmäßig den Kunden und steht als Ansprechpartner zur Verfügung.

Aufgrund all der Leistungen und einer gewissen Exklusivität sind wir eher im höherpreisigen Segment angesiedelt: Von uns vermittelte Betreuungen liegen bei rund 3.000€ pro Monat.

Für ein Informationsgespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Schreiben Sie uns mit Ihrer Adresse und Telefonnummer und wir rufen Sie sehr gerne zurück: kontakt@lucial24.de
oder rufen Sie uns an: 02159 – 821 98 98